Press "Enter" to skip to content

Anthony William

Dieser Inhalt steht nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.

Tragen Sie sich noch heute ein: Registrieren

Die 12 seelischen Archetypen

In diesem wunderbaren Buch findet jeder eine Anleitung für das Verständnis und die Beschäftigung mit diesen Urformen des Menschen. Ein Fragebogen ist am Ende des Buches enthalten, um herauszufinden, welcher Archetyp den stärksten Anteil in mir hat und welche ihn unterstützen in seiner Entfaltung. Denn jeder von uns trägt verschiedene Aspekte der zwölf seelischen Archetypen in sich – je nach Lebensphase und Persönlichkeit in unterschiedlicher Stärke und Bedeutung. Mir hat es sehr geholfen zu dem zu stehen was ich seit Geburt bin, die Magierin.

50 Wege, die wahre Liebe zu finden

Dieses Buch ist von einem meiner Lieblingsautoren: Chuck Spezzano und schon von 2007.

Doch es entbehrt nichts an Aktualität. Chuck beschreibt, wie wichtig es für die Intimität und Weiterentwicklung einer Partnerschaft ist, seinen Schmerz zu teilen.

Oft wissen wir gar nicht, was wir denn teilen sollen. Hier gibt er 50 wertvolle Tipps und Hinweise, wie man auch in langjährigen Beziehungen auf die nächste Stufe einer bestehenden Partnerschaft kommt oder den Idealpartner findet, indem man seine ausstrahlende Resonanz überprüft.

Die verbotenen Evangelien

Wenn man „nur“ den Inhalt der Bibel kennt, kennt man leider nur die halbe Wahrheit. Gerade, wenn man Wunder verstehen will, ist man hier genau richtig. Es handelt sich hier um Werke aus dem zweiten bis vierten Jahrhundert nach Christi, die nicht in die Bibel aufgenommen wurden und somit auch nicht Teil des bekannten Wissens sind. Der interessierte Leser bekommt Zugang, zum Wissen anderer Jünger rund um seinen Kreis, die in der Bibel noch nicht zu Wort gekommen sind.

Engel in meinem Haar

„Engel in meinem Haar“ von Lorna Byrne. Dieses erste bewegende Buch erzählt die wahre Geschichte einer von Geburt an engelsichtigen irischen Mystikerin. Eine sehr bescheidene Mutter von vier Kindern, die sich mit ihrer besonderen Sichtweise der Welt durchsetzen musste. Es lohnt sich, auch die Folgebücher der Reihe nach von ihr zu lesen.  Es hat mein Verständnis für die unglaublich emsige und bedingungslose Unterstützung der Engel in unserer Welt maßgeblich bereichert. Lorna ist meistens einmal im Jahr persönlich in Deutschland (oft auch in Hamburg). Nutzen Sie Ihren persönlichen Schutzengel und versuchen Sie mithilfe dieser Bücher Ihr Verständnis und die Annahme und Kommunikation mit diesen Wesen zu vertiefen.

João de Deus oder das Medium João Teixeira de Faria.

DER Heiler unserer Zeit, welcher das Leben von Millionen Menschen bereits positiv verändert hat. Er erlaubt bestimmten lichtvollen Wesenheiten aus der geistigen Welt dreimal pro Woche in seinen Körper zu inkorporieren, um tausenden von Menschen aus aller Welt, die auf der Suche nach Heilung zu ihm kommen, zu behandeln. João de Deus geht seiner Mission als Medium seit mehr als achtundfünfzig Jahren nach und hat zahlreiche Pilgerfahrten um die Welt gemacht.

Dieses Buch schafft einen ersten Eindruck vom Geschehen an diesem ungewöhnlichen Ort in Abadiânia/Brasilien. Es ist bereits 10 Jahre auf dem Markt, hat aber an seiner Aktualität nichts verloren.

Dieser Schmerz ist nicht meiner

… und hier nun das passende Buch zur Epigenetik von Mark Wolynn. Gut recherchiert und wissenschaftlich aufgebaut.

Dennoch  sehr gut für den Laien verständlich und lesbar.

Gutes Einlesen in dieses besondere autobiographische Werk. Geschrieben 2016, erschienen 2017 in Deutschland.

Mein Vitalkonzept

von Dr. med. Jean B. Delbé.

In diesem Buch werden die komplizierten Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper leicht verständlich dargestellt. Die Ursachen für Stoffwechsel- und Energieblockaden, sowie Stoffwechselerkrankungen werden erörtert.

Ebenfalls der Säure-Basen-Haushalt, das Immunsystem und Darmprobleme.

Die Einweihung

von Elisabeth Haich.

Dieses spirituelle Meisterwerk enthüllt, was sich wirklich im Inneren der Großen Pyramide im damaligen Ägypten vor 5.000 Jahren ereignete

und wie weit entwickelt die damalige höhere Gesellschaft war.